Schreibzentrum
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

20: Den roten Faden finden: Textstrukturen für Dissertationen entwickeln

  • Termin: 11. Dezember 2020, 14-18 Uhr c.t.
  • Raum: online, tba
  • Workshopleiter: Dr. Daniel Graziadei
  • Anmeldung: ab 26. Oktober 2020

Workshopbeschreibung

„Sämtliche Tauwerke der königlichen Flotte sind
dergestalt gesponnen, dass ein roter Faden durch
das Ganze durchgeht, den man nicht herauswinden
kann, ohne alles aufzulösen [...].
Ebenso zieht sich durch Ottiliens Tagebuch ein Faden
der Neigungen und Anhänglichkeit, der alles verbindet
und das Ganze bezeichnet.“

Johann Wolfgang von Goethe: Die Wahlverwandtschaften

Gliederung? Struktur? Roter Faden? Ist doch alles ganz einfach! Ich schreibe Einleitung, Hauptteil, Schluss in einem Zug durch und fertig ist meine Dissertation!
Im Detail verläuft der akademische Schreibprozess schlussendlich dann doch nicht gar so einfach, schnell, kurzweilig und geradlinig; Aufbau, Struktur und roter Faden wollen durchdacht, ausgesucht und ihre Umsetzung geplant und stringent umgesetzt werden. Eine gute Leser*innenführung birgt jedoch enorme Vorteile und Chancen in sich: Im besten Fall schaffen wir es, eine lesenswerte, spannende und durchgehend intersubjektiv nachvollziehbare Arbeit zu verfassen!
Dieser Workshop versteht sich dementsprechend als Textiltexterei, die das individuelle Spinnen eines passgenauen roten Fadens – je nach Stand der eigenen Arbeit – konzipiert, in Angriff nimmt, umsetzt, überprüft oder glättet.
Bitte bringen Sie Ihre Gliederung und ein (möglichst problematisches) Unterkapitel mit!

Zielgruppe: Alle Promovierenden

Anmeldung

Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung bis zum 4. Dezember 2020. Die Plätze werden nach dem „first come, first served”-Prinzip vergeben. Bei unentschuldigtem Fehlen können wir Sie bei zukünftigen Veranstaltungen des Schreibzentrums leider nicht mehr berücksichtigen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Zur Anmeldung