Schreibzentrum
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Journalismus Workshop

Das Kompaktseminar gibt eine Einführung in journalistisches Arbeiten mit vielen Tipps aus der Praxis von der Themenwahl über die Recherche bis hin zu Struktur und Sprache der Artikel. Im Mittelpunkt steht das Verfassen eigener Texte. Die Teilnehmer*innen entscheiden sich, ob sie eine Reportage, einen Bericht, einen Kommentar oder eine Glosse schreiben oder ein Interview führen möchten. Dafür recherchieren sie in und um München. Die Beiträge werden dann gemeinsam besprochen und redigiert.

 

Wann: 7. bis 11. Oktober, 9-17 Uhr

Wo: Geschwister-Scholl-Platz 1, Raum AU117

Leiterin: Dr. Ursula Kals (F.A.Z.)

Bewerbung: bis 4. September 2019 über unser Bewerbungsformular

Flyer: Download (.pdf, 413 kB)

 

Anna-Lena NiemannFeedback von Anna-Lena Niemann zum Workshop im Wintersemester 2016/17: „Die Reportage ist die Königsdisziplin des Journalismus - und genau deshalb habe ich als Einsteigerin gerne einen Bogen um sie gemacht. Aber: gute Reportage-Schreiber fallen nicht einfach vom Himmel. Mitreißend und anschaulich schreiben zu können, hat sehr viel mit journalistischem Handwerk zu tun. Der Workshop war der perfekte Rahmen, um das zu lernen. Rückblickend kann ich außerdem sagen, dass der Workshop mir den Weg in meinen Traumberuf bereitet hat. Dank der neuen Arbeitsprobe und der Unterstützung von Frau Dr. Kals konnte ich letztes Jahr für drei Monate bei der Sonntagszeitung hospitieren und bin jetzt nach meinem Studium als Volontärin in die Redaktion der FAZ eingetreten.” (Foto: © F.A.Z.; Wolfgang Eilmes)

Feedback von Marion Halbach zum Workshop im Wintersemester 2016/17: „Ich war eine der glücklichen Teilnehmerinnen des Reportagekurses bei Frau Dr. Kals. Ich möchte Ihnen von Herzen für dieses Angebot des Schreibzentrums danken. Dieser Workshop hat mich meinem Ziel, Journalistin zu werden, um einiges näher gebracht. Ich habe dadurch ein Angebot für ein Praktikum bei der F.A.Z. bekommen und eine sehr gute Schreibprobe erstellt. Diese wird voraussichtlich sogar auf Spiegel Online veröffentlicht. Ich hoffe sehr, dass auch in Zukunft interessierte Studenten die Möglichkeit bekommen solche journalistischen Kurse bei Ihnen zu belegen, denn jede praktische Erfahrung zählt bei einer Bewerbung.”